Suche
Suche Menü

Rückblick 2007

Angeregt durch Postings wie „It´s been a great year!“ meines Kollegen Mediadonis dachte ich die letzten 24 Stunden darüber nach: Was ist dieses Jahr – vorwiegend beruflich – überhaupt alles geschehen? Bevor also Anfang Januar der Geschäftsabschluss ansteht, hier einmal ein paar persönliche Gedanken und Notizen.

Der Januar startete gleich mit den Relaunchs einiger Webseiten, bei denen SEO im Vordergrund stand. Dabei gelang es unter anderem, einen Arzt aus Frankfurt bei mehreren wichtigen Suchbegriffs-Kombinationen auf die Plätze 1 bis 3 in den Top10 zu bringen, wo sich kein anderer Arzt seines Fachgebietes befindet – und das lediglich mit vier Stunden Arbeit für On- & Off-Page-Optimierung. Insofern startete ich im Frühjahr eine entsprechende Werbeaktion bei Ärzten und Physiotherapeuten, leider ohne Erfolg. Wie wichtig es ist, Privat- und BG-Patienten via Web zu erreichen, hat sich bei der Ärzteschaft scheinbar leider noch nicht herumgesprochen. Und Wegbereitung für SEO ist erstaunlicherweise immer noch ein aufwändiges Ding.

Im Februar startete ich meinen Xing (openBC) Premium-Account, nachdem ich zwei Jahre lang darum herumgeschlichen war wie die Katze um den heißen Brei. Es hat sich gelohnt, nicht nur wegen der dauerhaften Kontaktmöglichkeit zu Bekannten, Kunden, Kooperationspartnern und Freunden. Über Xing wendete ich mich überhaupt dem Thema Business-Networking verstärkt zu. Zwar bin ich schon lange Netzwerker, hatte aber reine Netzwerke auf Geschäftsebene vernachlässigt.

So fand ich zu mehreren Xing-Gruppen und entsprechenden Treffen in Frankfurt und dem Taunus, zum BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V., dem RheinMainNetwork und dem Netzwerk von adora communications. Wirklich erfreulich war nur letzteres: Obwohl der dortige Geist eben nicht den Fokus auf Auftragsgewinnung hat, fanden sich darüber einige Aufträge – auch wenn manche Unternehmerinnen, die ich im Pure nebenbei beriet, trotz Interesse an SEO in die Fänge von Flash-Puristen gerieten. Die einzige Unternehmerin, die ich dort kennen lernte und die die Bedeutung von SEO verstand, ist seit fast einem halben Jahr meine Lebensgefährtin. So wirkt sich das Virtuelle wieder einmal auf das Reale und Business aufs Private aus.

Einer der Höhepunkte des Jahres war die SEMSEO-Konferenz in Hannover im Mai. Viele SEO’s, die ich vorher nur virtuell kannte, begegneten mir dort persönlich. Das Besondere: An sich waren alle Plätze vergeben. Doch die familiären Verpflichtungen, die mich abgehalten hatten, entfielen kurzfristig. Also fragte ich kurzerhand bei Jo Bagger von der c’t nach, ob ich einen Bericht schreiben sollte und Alan Webb lud mich daraufhin als Pressevertreter ein. Wirklich ganz speziell, mit dem Sticker „Heise Verlag“ auf der Konferenz zu erscheinen. Leider waren die Vorträge eher auf Firmenvertreter zugeschnitten und boten nicht den Informationsgehalt, der sie für die c’t hätte relevant erscheinen lassen. Fridaynite zeigte mir in der Nacht zwar noch die Google Whitepapers, was sicher einen spannenden Artikel gegeben hätte (und wieder bestätigte, dass nachts im Pub die besten Sachen laufen), aber die c’t vertröstete mich auf den Herbst.

Ansonsten waren das Frühjahr und der Sommer von zahlreichen Relaunchs eigener Seiten (Wolke23, dieses Blog) sowie dem Start einiger eigener Projekte geprägt, welche dank AdSense umgerechnet die Übernahme meiner Mietkosten durch Google bewirkten. Vielen Dank auf diesem Weg nach Mountain View.

Wesentlicher war allerdings ein Impuls dank der SEMSEO-Konferenz, ein neues Unternehmen zu gründen. Aufgrund der Auftragslage dauerte es etwas, aber ab 01. Januar 2008 ist meine neue Firma Hyperbrand als Agentur für digitales Marketing in Frankfurt/Main offiziell am Start. Gemeinsam mit dem Kommunikationsdesigner Thorsten Schraut, dessen Fähigkeit ich bereits in der Vergangenheit bei Projekten für Kunden wie die Stadt Frankfurt oder den Innovationskongress Rhein-Main von IHK, RKW und RheinMainNetwork habe schätzen lernen, werden wir den Bereich des Online-Marketings nun auf einer neuen Ebene angehen.

Ein weiteres Highlight war die Live-Performance mit einem Site-Check für UnternehmerInnen aus dem Hochtaunuskreis. Trotz widriger Umstände wurde es ein Abend, der mir richtig Spaß machte. Und ich hoffe, in 2008 einiger solcher Auftritte durchführen zu können, zumal der Aufklärungsbedarf hinsichtlich inkompetenter Internet-Agenturen oder schwarzer Schafe sicher nicht geringer wird.

Das Jahresende bescherte mir noch einen festen Beratervertrag als SEO bei einem international tätigen Telekommunikationsunternehmen. Auch dies geschah via Xing, als mein Vorgänger dort nach SEO’s suchte und ich unter sieben Kandidaten schließlich das Rennen machte. Und das Auftragsbuch ist für die ersten Monate in 2008 bereits so gefüllt, dass das Delegieren von Routinearbeiten dringend notwendig wird. Nachdem in 2007 mein zweites Sachbuch sowie eine CD in Deutschland und USA erschienen, entwickelte ich zwar ein Konzept für ein Buch zum Thema Suchmaschinen-Optimierung, das eine Lücke füllen und sicher einen Verlag finden könnte, aber das Problem dürfte in der verfügbaren Zeit zum Niederschreiben liegen. Zumal bei mir Familie und Gesundheit einen hohen Stellenwert haben, den ich nicht vom Job auffressen lassen will.

In diesem Sinne wünsche ich allen Freunden, Bekannten und Lesern ein gesundes und erfolgreiches 2008. Und bereits jetzt zeichnen sich einige Entwicklungen ab, die auch dieses Jahr sicher wieder zu einem spannenden Erlebnis in Sachen SEO werden lassen. Mehr zu Letzterem wie gehabt auf SEO Scene oder bei meinen Kollegen.

Autor:

Frank ist Geschäftsführer und Inhaber zweier Agenturen im Bereich Online-Marketing und zu diesem Thema als Referent auf Fortbildungsveranstaltungen und Unternehmertreffen. Außerdem Chefredakteur von reiki-land.de und Herausgeber/Autor verschiedener Bücher und CDs im Gesundheitsbereich (siehe Amazon). Vergangenheit als Musiker und Literat.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Jahresrückblick 2010 und Ausblick 2011 « Business « Business, Netzwerken, Networking, Frankfurt, Rhein-Main, Computer, EDV, Internet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Parse error: syntax error, unexpected 'endif' (T_ENDIF), expecting end of file in /www/htdocs/frado/cms/wp-content/themes/medienstrategie/footer.php on line 49